telefonanleitungen.de :: Foren :: Cordless- Systeme/ Cordless- Server :: Cordless- Systeme/ Cordless- Server
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
[verschoben] Hagenuk DECT 32 / MOH Problem
Wechsle zur Seite  [1] 2
Moderatoren: admin, martin, Angela, frank, Pizzi, retrofreak83, Claus, telthies, Andreas Panskus, tobiasr, dirkkolbe, Tkfreak, dakamp, timotion, Koppelfeld, Claus B., SKERN, wolen
Autor Eintrag
rob
Fri Sep 28 2012, 12:05AM
Registriertes Mitglied #5516
Dabei seit: Wed Jun 06 2012, 01:43AM
Einträge: 17
Hallo,
ich versuche gerade vergeblich, einen MP3-Player am MOH-Eingang einer DECT 32 anzuschließen.
Allerdings kann ich den Port nicht aktivieren - es kommt nur die interne Wartemusik der Anlage

Hab den ersten a/b Port (Karte C3 CF2) als MOH programmiert (da war vorher ein funktionierendes Tel. dran),
an a/b einen R mit 1k angeklemmt und gehe dann mit jeweils 0,47uF zum Ausgang des MP3-Players:

a----I--- C1-----<
a/b R1 mp3 Out
b----I--- C2-----<

Reset und Kaltstart der DECT 32 brachte auch nichts, es kommt ausschließlich der nervige interne Düdel-Sound
Wie wird die Umschaltung vom internen Sound auf den externen MOH-Anschluss aktiviert ?
Ausser der Einrichtung des a/b - Ports als MOH hab ich im Handbuch und der Software nichts weiter gefunden ...
Hat jemand einen Tipp ?

Lg,
Rob
Nach oben
admin
Fri Sep 28 2012, 12:47AM
Mathias

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Tue Jan 08 2008, 01:28PM
Wohnort: Witten
Einträge: 417
was steht denn dann an dem anschluß in der software?
mehr gibts eigentlich auch nicht.
aber was ist denn die baugruppe c3 fc2? ich kenne nur c3 tf2 und c3 ab4 (d5 ab4).
Nach oben
Webseite
rob
Fri Sep 28 2012, 04:45PM
Registriertes Mitglied #5516
Dabei seit: Wed Jun 06 2012, 01:43AM
Einträge: 17
Hallo Mathias,
danke für die schnelle Antwort
Angeschlossen ist der erste (linke) Eingang auf der Karte c3 tf2 (sorry, war ein Tippfehler meinerseits).
In der Software hab ich am physikalischen Anschluss 1 die Betriebwsweise Wartemusik (MOH) eingestellt.
Die Eingabe-Felder in der Zeile sind leer, Adresse 1 und der Eintrag MOH sind jeweils grau unterlegt.

Die entscheidende Frage ist, wodurch wird die interne Musik ab - und der a/b - Eingang aufgeschaltet ?
Durch Einrichten eines MOH - Eingangs oder duch Anschluss einer Audioquelle mit enstprechender Beschaltung (Impedanz) oder auch beides ? Einen Schalter oder Jumper gibt es hierfür ja offensichtlich nicht, andere Einstellmöglichkeiten in der Software hab ich auch nicht gefunden...

Nach oben
admin
Fri Sep 28 2012, 04:49PM
Mathias

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Tue Jan 08 2008, 01:28PM
Wohnort: Witten
Einträge: 417
welche software verwendest du denn? und welches rel in der anlage?
die interne musik sollte direkt abgestellt sein, wenn ein a/b port auf mho umgestllt sein sollte und dieser dann auch als moh quelle verwendet werden. jumper gibts keine, eund eigentlich nur die eine einstellmöglichkeit.
leider habe ich gerade keine dect 32 angeschlossen, sodaß ich nachsehen könnte, aber so dunkel (in meinem kopf) könnte es sein, daß man bei den leitungsbündeln je bündel noch was auswählen kann.
hast du denn eine programmieranleitung?
Nach oben
Webseite
admin
Fri Sep 28 2012, 04:57PM
Mathias

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Tue Jan 08 2008, 01:28PM
Wohnort: Witten
Einträge: 417
sooo, in der baugruppenübersicht die baugruppe öffnen, betriebsweise des ports ändern auf wartemusikeingang (nach sw-version auch anders genannt).
dann im hauptmenü bündelparameter wählen, dann das bündel anklicken, was eingerichtet werden soll, dann pararmeter, da gibts dann im rechten bereich mittig die auswahl, ob interne oder externe musik verwendet werden soll. das wars dann. je bündel einrichten.
Nach oben
Webseite
rob
Sun Sep 30 2012, 01:44AM
Registriertes Mitglied #5516
Dabei seit: Wed Jun 06 2012, 01:43AM
Einträge: 17
Herzlichen Dank - Problem gelöst ))
Genau das wars... ich hatte die Einstellung in den Bündelparametern übersehen (und dort auch nicht vermutet).
Dazu steht leider auch nix in den Hilfetexten der Hagenuk-Software

Nachdem es nun läuft, möchte ich es auf die Spitze treiben und die a/b -Speisung zum Betrieb des MP3-Players verwenden. Die Schaltung (mit Akku-Pufferung) wird eine kleine Herausforderung - aber müsste theoretisch möglich sein, solange der Player nicht mehr Strom zieht als die Speisung hergibt... Nette Aufgabe für die kommenden langen Abende;-) Besten Dank nochmal für die Hilfe!

PS: Die gute alte DECT 32 tut gute Dienste und verbindet 2 etwa 100 m entfernte Gebäude über ein am Dachboden installiertes Kanalelement sehr zuverlässig miteinander. Sowas geht mit den neuen DECT-Geräten eher selten...
Nach oben
admin
Sun Sep 30 2012, 02:04AM
Mathias

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Tue Jan 08 2008, 01:28PM
Wohnort: Witten
Einträge: 417
ich liebe die kiste, sie ist sehr gut.
hast du denn die programmieranleitung? es gibt da ein extra dokument, daß ALLE programmierpunkte erklärt, so ca 180 seiten stark.
Nach oben
Webseite
rob
Sun Oct 07 2012, 10:27PM
Registriertes Mitglied #5516
Dabei seit: Wed Jun 06 2012, 01:43AM
Einträge: 17
Die "große Anleitung" hab ich leider nicht.
Wäre sicher hilfreich, da ich noch mehrere Octophon Free 2 hier habe, die ich nicht eingebucht bekomme
(finden keine Basis). Kann mir nicht vorstellen dass die alle defekt sind.
Hab gerade unter den Downloads nachgesehen - aber wenn ich in der Übersichtsseite auf den Link neben dem Hagenuk-Logo klicke, lande ich jedesmal bei CCN anstatt bei Hagenuk (???)

Anbei die Hard/Softwarestände der Anlage:
Hardw.-Stand: 5 Softw-Stand: A4.0
Revision: DCS DECT 32 0.225/0
Einrichtrev. 2.19
Nach oben
rob
Sun Oct 07 2012, 10:30PM
Registriertes Mitglied #5516
Dabei seit: Wed Jun 06 2012, 01:43AM
Einträge: 17
...mein Fehler - ich hab nicht nach unten gescrollt ((
Nach oben
admin
Sun Oct 07 2012, 10:54PM
Mathias

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Tue Jan 08 2008, 01:28PM
Wohnort: Witten
Einträge: 417
die ocfree2 sollten eigentlich in jedem fall laufen, nur die einser in keinem.
welches system haben die denn?

der ccn (cordless communication network) ist der vorgänger der dcs dect 30, auch hagenuk.
Nach oben
Webseite
rob
Mon Oct 08 2012, 01:59AM
Registriertes Mitglied #5516
Dabei seit: Wed Jun 06 2012, 01:43AM
Einträge: 17
Hab zu den problemlos funktionierenden Hagenuk-Teilen (4 x Europhone + 5 OfficeHandys) auch 4 Octophone - eines davon ging auf Anhieb, die anderen 3 finden einfach keine Basis. Hab mir dann noch weitere besorgt, die aber genau das gleiche Problem zeigen.
Soweit ich das bei der Inbetriebnahme in Erinnerung hatte, finden die Geräte die Basis nach dem Anstecken automatisch - und lassen sich natürlich erst nach dem Einbuchen benutzen (sonst Meldung NICHT EINGEBUCHT) Auch im Menu "Basis auswählen" wird nichts gefunden, obwohl 2 KE in Reichweite sind... Irgendwie mögen sich die nicht

Ausser dem Geräteaufkleber hab ich leider keine weiteren Unterlagen zu den Octophonen:

Bild: https://telefonanleitungen.de/php/e107_files/public/1349653336_5516_FT619_octophon.jpg
Nach oben
admin
Mon Oct 08 2012, 02:03AM
Mathias

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Tue Jan 08 2008, 01:28PM
Wohnort: Witten
Einträge: 417
drücke menü, int, ok, 3570 und dann ggf nochmal ok, dann stehts da.
sind alle kanalelemente richtig angeschlossen? also nicht verpolt, wie in der anleitung beschrieben? das kann zu solchem verhalten führen.
Nach oben
Webseite
rob
Mon Oct 08 2012, 02:17AM
Registriertes Mitglied #5516
Dabei seit: Wed Jun 06 2012, 01:43AM
Einträge: 17
Menü intern zeigt mir A - KE1 - KE2, aber ohne Werte. Nach ok und 3570 kann ich wähen zwischen PW-Reset und Testmode. Reset bringt nix - beim Testmode scheint sich das Teil aufzuhängen - dann hilft nur noch Stecker ziehen.
Nach oben
admin
Mon Oct 08 2012, 02:18AM
Mathias

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Tue Jan 08 2008, 01:28PM
Wohnort: Witten
Einträge: 417
ja, aber da steht nach der 3570 noch die firmwareversion.
Nach oben
Webseite
rob
Mon Oct 08 2012, 02:20AM
Registriertes Mitglied #5516
Dabei seit: Wed Jun 06 2012, 01:43AM
Einträge: 17
Kanalelemente sollten ok sein, hab +/- vorher nachgemessen - und bei den Hagenuk-Apparaten gings auch... Werd ich aber sicherheitshalber nochmal überprüfen.
Nach oben
rob
Mon Oct 08 2012, 02:22AM
Registriertes Mitglied #5516
Dabei seit: Wed Jun 06 2012, 01:43AM
Einträge: 17
Achso... das ist die EA 03.11
Nach oben
admin
Mon Oct 08 2012, 02:23AM
Mathias

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Tue Jan 08 2008, 01:28PM
Wohnort: Witten
Einträge: 417
in den geräten, die es tun? in allen? oder in deen, die es nicht tun?
Nach oben
Webseite
rob
Mon Oct 08 2012, 02:24AM
Registriertes Mitglied #5516
Dabei seit: Wed Jun 06 2012, 01:43AM
Einträge: 17
Das funktionierende Hagenuk hat 4.02... vielleicht liegts daran ?
Nach oben
admin
Mon Oct 08 2012, 02:26AM
Mathias

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Tue Jan 08 2008, 01:28PM
Wohnort: Witten
Einträge: 417
ab der version 3.11 gehts mit der großen, das ist die kleinste version, mit der es brauchbar funkt.
was sagen denn die fehlerstatistiken der anlage?
Nach oben
Webseite
rob
Mon Oct 08 2012, 02:26AM
Registriertes Mitglied #5516
Dabei seit: Wed Jun 06 2012, 01:43AM
Einträge: 17
An die anderen komm ich gerade nicht ran - die stehen im anderen Gebäude. Kann aber noch die restlichen Octos überprüfen die es nicht tun.
Nach oben
rob
Mon Oct 08 2012, 02:36AM
Registriertes Mitglied #5516
Dabei seit: Wed Jun 06 2012, 01:43AM
Einträge: 17
Fehlerstatistik -
ist das die unter Terminalfenster - Kanalelementsatistik ? Die beiden Kanäle sehen gut aus - 0 Errors, BViol =1
Nach oben
admin
Mon Oct 08 2012, 02:39AM
Mathias

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Tue Jan 08 2008, 01:28PM
Wohnort: Witten
Einträge: 417
ok, das klingt gut.
mir fiel da gerade was auf:
da steht: A - KE1 - KE2 ohne werte. eigentlich sollte das nur da stehen, wenn die endgeräte eine dcs dect 3/ octopus c20 erkannt haben und keinen kontakt zur basis haben, eigentlich sollte was anderes da stehen.
Nach oben
Webseite
rob
Mon Oct 08 2012, 02:42AM
Registriertes Mitglied #5516
Dabei seit: Wed Jun 06 2012, 01:43AM
Einträge: 17
Alle Octos die es nicht tun haben die 3.11 er Firmware...
Die funktionierenden kann ich erst heut nachmittag gegenchecken - aber das könnte die Ursache sein...
Falls dem so ist, lassen sich die irgendwie updaten ?
Nach oben
admin
Mon Oct 08 2012, 02:46AM
Mathias

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Tue Jan 08 2008, 01:28PM
Wohnort: Witten
Einträge: 417
nein, aber die firmware ist in ordnung.
die firmware befindet sich im prozessor des gerätes, man könnte nur einen neuen einlöten, aber die gibts nicht mehr.
vielleicht könntest du mir deine konfigurationssoftware zukommen lassen? die habe ich noch nicht.
hast du noch andere unterlagen/ software?
Nach oben
Webseite
rob
Mon Oct 08 2012, 02:46AM
Registriertes Mitglied #5516
Dabei seit: Wed Jun 06 2012, 01:43AM
Einträge: 17
ja, ist seltsam...
Die Anzeige ist auch unterschiedlich -
2 Apparate zeigen A- KE1 - KE2 an,
die anderen beiden nur 0000 -0000 -0000
(jeweils ohne Werte)
Nach oben
Wechsle zur Seite  [1] 2  

Forum:     Nach oben


Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System

© by Mathias Herbers, alle Rechte vorbehalten

Alle verwendeten Logos- und Markenbezeichnungen sind eingetragene und geschützte Marken der jeweiligen Anbieter und Hersteller und ihrer Rechtsnachfolger; sie dienen nur der besseren Identifizierbarkeit.