telefonanleitungen.de :: Foren :: TK- Anlagen (elektronisch und programmierbar) :: TK- Anlagen (elektronisch und programmierbar)
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
Siemens HICOM T25FD in Betrieb nehmen
Moderatoren: admin, martin, Angela, frank, Pizzi, retrofreak83, Claus, telthies, Andreas Panskus, tobiasr, dirkkolbe, Manawyrm, Tkfreak, dakamp, timotion, Koppelfeld, Claus B., SKERN, wolen
Autor Eintrag
Thomas2025
Sun Dec 04 2022, 07:11PM
Registriertes Mitglied #21290
Dabei seit: Thu Nov 17 2022, 08:25PM
Einträge: 6
Guten Abend,
Ich habe mir vor kurzem ein Siemens HICOM T25FD Systemtelefon gekauft und möchte es in Betrieb nehmen.
Nun habe ich festgestellt, dass es nicht reicht das Telefon nur mit dem Anschluss am Modem für ISDN Geräte zu verbinden
und dass das Siemens Telefon wohl ein anderes Protokoll (up0) benutzt als herkömmliche ISDN Geräte (s0).
Was benötige ich nun um das Siemens Systemtelefon nutzen zu können? Benötige ich dazu eine Siemens Telefonanlage an die das Telefon dann angebunden wird? Gibt es auch andere Wege das Telefon als normales ISDN Gerät mit einem normalen Kabelmodem nutzen zu können?

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Kasten
Nach oben
admin
Sun Dec 04 2022, 07:17PM
Mathias

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Tue Jan 08 2008, 01:28PM
Wohnort: Witten
Einträge: 514
Es gab verschiedene Apparate, die so heißen. Wichtig ist die Bezeichnung auf der Geräteunterseite, die mit set beginnt.
Es gab sie als analoge SysTel für Hicom 100, als zweidrahtsystel für Hicom 200 und 300 und als ISDN-Systel für Hicom 300. Je nach vorhadenem Typ brauchst Du eine der Anlagen mit einer passenden Baugruppe, um das Telefon anschalten zu können. Es gab die Apparate jedoch nie als UP0-Apparat, die Zweidrahtschnittstelle ist eine U200, sollte es sich um einen Zweidrahtapp. handeln.
Nach oben
Webseite
Thomas2025
Sun Dec 04 2022, 08:28PM
Registriertes Mitglied #21290
Dabei seit: Thu Nov 17 2022, 08:25PM
Einträge: 6
Vielen dank für die schnelle Antwort!
Auf der Unterseite des Geräts steht set451.
Können Sie mir sagen welche Anlage ich dafür benötige?
Nach oben
admin
Sun Dec 04 2022, 08:34PM
Mathias

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Tue Jan 08 2008, 01:28PM
Wohnort: Witten
Einträge: 514
Oh, ich vergaß, es gab auch a/b Endgeräte mit der Bezeichnung. Sie besagt: 25 Tasten und Display.

Das set451 ist ein Gerät mit U200 Schnittstelle. Die liefen an Hicom 200 und Hicom 300. Auch HiPath 4000 kann sie bedienen, allerdings nur, wenn sie noch nicht mit der neuen Steuerung auf Server ausgerüstet ist. Dazu braucht's dann natürlich die passenden Baugruppen.
Die Hicom 200 dürfte kaum zu bekommen sein.
Und die Hicom 300 ist wirklich komplex in der Einrichtung. Unter 64 Apparaten würde ich sie nicht betreiben wollen, da ist der Energiebedarf zu hoch, brauchst Du allerdings 1000 oder gar 10000 Nst, sie sie dein Baby
Nach oben
Webseite
Thomas2025
Sun Dec 04 2022, 08:39PM
Registriertes Mitglied #21290
Dabei seit: Thu Nov 17 2022, 08:25PM
Einträge: 6
Wäre HiPath 4000 eine Möglichkeit, oder ist die Einrichtung hier auch sehr komplex?


[ Bearbeitet Sun Dec 04 2022, 08:39PM ]
Nach oben
admin
Sun Dec 04 2022, 08:47PM
Mathias

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Tue Jan 08 2008, 01:28PM
Wohnort: Witten
Einträge: 514
Gleiche Größen- und Komplexizitätsverhältnisse. Sie ist der Nachfolger der Hicom 300. Ein nicht-Fachmann kann das nicht. Und auch der Fachmann braucht einen Lehrgang von mindestens einem Monat für die absoluten Grundlagen.
Es gibt Firmen, die Dir da sicherlich helfen, allerdings bewegen wir uns da im Bereich von einigen 10000 €.
Um ein Telefon zu betreiben, ist das ein bißchen oversized.
Die Ruhruniversität Bochum hat so ein System für 40000 Nebenstellen.

Die Apparate sind allerdings recht selten geworden. Wegschmeißen wäre schade.

Sieh Dir mal das set 351 T10 D an, der hat das gleiche Grunddesign, auch ein Display, aber weniger Tasten und ist etwas schmaler. Das ist ein analoges Telefon aus der design-Reihe.
Nach oben
Webseite
Thomas2025
Sun Dec 04 2022, 08:53PM
Registriertes Mitglied #21290
Dabei seit: Thu Nov 17 2022, 08:25PM
Einträge: 6
und das set351 T10D kann normal an einem Kabelmodem über s0 verwendet werden?
Nach oben
admin
Sun Dec 04 2022, 08:57PM
Mathias

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Tue Jan 08 2008, 01:28PM
Wohnort: Witten
Einträge: 514
Nein, es hat eine a/b Schnittstelle. Ist also ein analoges Telefon.
Es kann an der a/b Schnittstelle eines Kabelmodems verwendet werden.
Nach oben
Webseite
Thomas2025
Sun Dec 04 2022, 08:59PM
Registriertes Mitglied #21290
Dabei seit: Thu Nov 17 2022, 08:25PM
Einträge: 6
Ich verstehe. Und wissen Sie zufällig auch ob das set351 T10 D mit der Beistellung set T29 verwendet werden kann?
Nach oben
admin
Sun Dec 04 2022, 09:07PM
Mathias

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Tue Jan 08 2008, 01:28PM
Wohnort: Witten
Einträge: 514
Nein, kann es nicht. Die kann nur an Systemtelefonen betrieben werden, das set 351... ist jedoch keines.
Nach oben
Webseite
admin
Sun Dec 04 2022, 09:09PM
Mathias

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Tue Jan 08 2008, 01:28PM
Wohnort: Witten
Einträge: 514
Hmmm, ich kenne nur ein ISDN-Telefon, as kein Systemtelefon ist, das einen Rufnummerngeber kann, das ist das Profiset 50. Analoge Telefone die einen Rufnummerngeber können, kenne ich keine.
Nach oben
Webseite
Thomas2025
Sun Dec 04 2022, 09:33PM
Registriertes Mitglied #21290
Dabei seit: Thu Nov 17 2022, 08:25PM
Einträge: 6
Nagut schade... Dann werde ich wohl mit dem set351 T10 D vorlieb nehmen. Vielen vielen Dank für die äußerst Fachkundige Beratung, Sie haben mir sehr gehlfen!
Schönen Abend
Nach oben
 

Forum:     Nach oben


Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System

© by Mathias Herbers, alle Rechte vorbehalten

Alle verwendeten Logos- und Markenbezeichnungen sind eingetragene und geschützte Marken der jeweiligen Anbieter und Hersteller und ihrer Rechtsnachfolger; sie dienen nur der besseren Identifizierbarkeit.

Seitenaufbauzeit:0.0429sek,0.0078davon für AbfragenDB Abfragen32. Speicher Nutzung:1,153kB