telefonanleitungen.de :: Foren :: TK- Anlagen (elektronisch und programmierbar) :: TK- Anlagen (elektronisch und programmierbar)
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
Octopus 180i - Kabel für Datenserver/ETREDIT
Moderatoren: admin, martin, Angela, frank, Pizzi, retrofreak83, Claus, telthies, Andreas Panskus, tobiasr, dirkkolbe, Tkfreak, dakamp, timotion, Koppelfeld, Claus B., SKERN, wolen
Autor Eintrag
uanadan
Fri Jan 08 2016, 05:37PM
Registriertes Mitglied #12653
Dabei seit: Sat Dec 19 2015, 07:57PM
Einträge: 2
Hallo zusammen,

gibt es außer mir noch Menschen da draußen, die eine Octopus 180i mit gesteckter Baugruppe Datenserver für das elektronische Telefonregister betreiben?

Meine Anlage hat eine ZST3 mit Software 9.21. Das ETR-ROM ist Version 2.0. Systemtelefone, ein funktionierendes WinKDM ohne Chipkartenzwang, sowie eine AbSt Octophon 2000 sind vorhanden.

Das ETR habe ich mir mit WinKDM freigeschaltet und nach einem Nachbestückungs-Zyklus kann ich es über die AbSt auch verwalten. Die Systemtelefone bieten das zentrale Telefonbuch auch an. Über die AbSt eingefügte Einträge sind auch sichtbar.

Ich versuche derzeit die Software ETREDIT zum Laufen zu bekommen, bekomme aber leider nur die Fehlermeldung "ETR antwortet nicht" (Laptop mit XP und USB-Serial-Adapter) oder "ETR nicht bereit" (uralt-PC mit DOS 6) beim Versuch, eine erstellte Telefonliste in den Datenserver zu laden.

Die uralte Software kann nur über COM1 kommunizieren, aber dieser ist richtig eingestellt. Ich habe mich dabei an die "Bedienungsanleitung für das Elektronische Telefonregister" gehalten; dort stand ein DOS "mode"-Befehl drin.

Muss man beim Kabel noch etwas beachten? Vom Verbindungsstecker werden wohl nur 8 Pins verwendet. Kann man das V24-Druckerkabel VKDE (1122 712280) verwenden oder muss es zwingend VKDR (1122 712279) sein? Ich habe leider nur ersteres.

Gibt es noch andere Wege außer der AbSt und ETREDIT, um das ETR komfortabel zu bearbeiten?

Mark
Nach oben
KCC
Sat Jan 16 2016, 12:56PM
Registriertes Mitglied #8072
Dabei seit: Mon Jun 17 2013, 06:24PM
Einträge: 2
Hallo Mark,

doch es gibt noch Menschen mit einer Octopus 180i (es werden aber immer weniger), die eine DAS-ETR im Einsatz haben.

Soweit mir bekannt ist, kann man nur über die Abfragestelle oder eben über das Programm ETR-Edit auf den Speicher des Telefonregisters zugreifen. Eine Sicherung der Daten geht nur über ETR-Edit, weil die Kundendatensicherung (z.B. über WinKDM) nur auf den Speicher der Zentralsteuerung zugreifen kann.

Der eigentlich vorgesehene Anschluß an den DAS geht vom Baugruppenstecker über das Verbindungskabel VKDR20 (1122 712279) auf das Überspannungsschutz-Modul UEM-V.24 und von dort mit einem V24-Kabel (1:1) zum PC. Das VKDR20 hat an einer Seite einen Baugruppenstecker und auf der anderen zwei Platinen-Stecker, die auf die Steckerleisten des UEM passen. Es ist also kein Kabel für den direkten Anschluß eines PCs.

Das Kabel VKDE (1122 712280) ist zum direkten Anschluß an der ZST2 gedacht (hier ist der "normale" Weg über das Modul ME-M mit einem VKD20 zur Baugruppe).

Leider ist die Belegung der V.24-Anschlüsse an den Frontsteckern der ZST und des DAS so unterschiedlich, daß man das VKDE NICHT für den direkten Anschluß eines PC an der Baugruppe DAS verwenden kann!

Weil es ein vorgefertigtes Kabel für den direkten Anschluß an den DAS nicht gibt, habe ich mir aus einem VKS8 eines gebaut: Die Platinenstecker habe ich abgeschnitten und eine DB9-Buchse angelötet. Dann habe ich den Anschluß-Stecker des Kabels zur Baugruppe geöffnet und einige Kontakte vertauscht. Die genaue Belegung muß ich aber nochmal nachschauen, reiche ich noch nach!

Christian
Nach oben
admin
Sun Jan 17 2016, 07:02PM
Mathias

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Tue Jan 08 2008, 01:28PM
Wohnort: Witten
Einträge: 417
Ich suche auch noch Unterlagen/ Software und Firmware zu den Anlagen, kann da wer helfen?

Ich hatte dem TE in einer PM zwei User genannt, an die er sich mit seinen Fragen wenden kann. Leider hat er sie bisher nicht gelesen.
Nach oben
Webseite
strohi
Wed Jan 20 2016, 12:52PM
Registriertes Mitglied #1452
Dabei seit: Thu May 06 2010, 03:31PM
Einträge: 7
uanadan schrieb ...

Ich versuche derzeit die Software ETREDIT zum Laufen zu bekommen, bekomme aber leider nur die Fehlermeldung "ETR antwortet nicht" (Laptop mit XP und USB-Serial-Adapter) oder "ETR nicht bereit" (uralt-PC mit DOS 6) beim Versuch, eine erstellte Telefonliste in den Datenserver zu laden.

Die uralte Software kann nur über COM1 kommunizieren, aber dieser ist richtig eingestellt. Ich habe mich dabei an die "Bedienungsanleitung für das Elektronische Telefonregister" gehalten; dort stand ein DOS "mode"-Befehl drin.


Das Hauptproblem wird der USB Adapter sein. Der COM Port wird meines Wissens nach nicht ohne Weiteres via USB im DOS zur Verfügung gestellt. Im DOS wird anderes auf einen COM Port zugegriffen als in Windows. Evtl. könnte eine PCMCIA Karte (nicht PCI Express) helfen. Diese könnte je nach Modell einen "echten" COM Port bereit stellen. Ansonsten ein Notebook oder PC mit "echtem" COM Port besorgen.

Nur so am Rande - ich habe noch einiges an Teile für Octopus M/180i. (Neben Baugruppen also auch diverse Anschlussfelder, Anschlusskabel und diversen Kleinkram - größtenteils noch OVP!!). Wenn jemand was braucht - einfach mal per PM fragen.
Allerdings bin ich jetzt nicht der 100%'iger Experte...

[ Bearbeitet Thu Jan 21 2016, 04:07PM ]
Nach oben
uanadan
Thu Jan 21 2016, 11:49PM
Registriertes Mitglied #12653
Dabei seit: Sat Dec 19 2015, 07:57PM
Einträge: 2
Es ging auch nicht mit einem echten DOS-PC mit echtem COM-Port. Wie KCC schrieb, geht es mit dem VKDE nicht. Grund: Stecker-Belegung ist völlig unterschiedlich.

In der Montageanleitung steht die passende Stecker-Belegung, Am Ende hab ich jedoch einfach über die AbSt alle Einträge eingepflegt. Macht bei 100 Stk. natürlich nicht wirklich Spaß, aber c'est la vie.

Strohi, wenn Du ein VKDR20 und das UEM-V.24 besitzt, sag Bescheid. Vielleicht kaufe ich sie Dir ab. Wir haben selber im Keller ein größeres Teilelager mit gefühlt jedem Anlagenmodell, riesigen Dot-Matrix-Anzeigen für die ACD, und allen Systemtelefon-Generationen.

Wenn die Telekom uns in ein paar Jahren auf VoIP zwangsumstellt, ist es leider nur noch gut fürs Museum.

[ Bearbeitet Thu Jan 21 2016, 11:49PM ]
Nach oben
admin
Thu Jan 21 2016, 11:51PM
Mathias

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Tue Jan 08 2008, 01:28PM
Wohnort: Witten
Einträge: 417
Man kann die Anlage auch am VoIP betreiben, beispielsweise mit Patton Gateways. Das läuft gut!
Nach oben
Webseite
strohi
Mon Jan 25 2016, 02:02PM
Registriertes Mitglied #1452
Dabei seit: Thu May 06 2010, 03:31PM
Einträge: 7
uanadan schrieb ...

Strohi, wenn Du ein VKDR20 und das UEM-V.24 besitzt, sag Bescheid. Vielleicht kaufe ich sie Dir ab. Wir haben selber im Keller ein größeres Teilelager mit gefühlt jedem Anlagenmodell, riesigen Dot-Matrix-Anzeigen für die ACD, und allen Systemtelefon-Generationen.
Wenn die Telekom uns in ein paar Jahren auf VoIP zwangsumstellt, ist es leider nur noch gut fürs Museum.

Also von den Kabeln habe ich auch keins. Die sind wohl sicher sehr selten. Aber man könnte doch auch aus einem Baugruppen- zum Anschlussfeld Kabel so ein serielles Kabel zusammenlöten wenn man die Belegung hat?!
Hier Bilder von den V24 Modulen die ich habe. Ich habe mindestens noch 3 Stück wie zu sehen. Man braucht natürlich dann auch das Anschlusskabel das vom V24 Modul zu ZST2 geht. Über das Modul kann man natürlich auch MOH einspeisen.


Bild: https://telefonanleitungen.de/php/e107_files/public/1453726655_1452_FT1029_2_.jpg

Bild: https://telefonanleitungen.de/php/e107_files/public/1453726917_1452_FT1029_1_.jpg
Nach oben
strohi
Mon Jan 25 2016, 02:13PM
Registriertes Mitglied #1452
Dabei seit: Thu May 06 2010, 03:31PM
Einträge: 7
admin schrieb ...

Man kann die Anlage auch am VoIP betreiben, beispielsweise mit Patton Gateways. Das läuft gut!

Solche Gateways sind natürlich eine Lösung - aber auch alles andere als günstig und je nach Konstellation der Anschlüsse die vorhanden sind auch nicht immer optimal. Vor allem auch eine Frage wie stabil das Ganze dann auf Dauer läuft. Ich warte mal ab - mittlerweile hat LANCOM da ja auch schon die ersten Lösungen und ich denke mal das in nächster Zeit sicher das ein oder andere Produkt von anderen Herstellern noch kommen wird. Ich denke nur an AVM 5188 - das könnte die jetzt grad wieder als Version 2.0 neu auflegen.
Unterm Strich muß man halt abwägen - investiert man nochmal in so eine alte Anlage oder kauft nicht dann doch mal neu... Wobei man sagen muß - ist ja schon schade um die M oder 180i. Das sind schon trotz des Alters klasse Anlagen.
Nach oben
admin
Tue Jul 12 2016, 04:29PM
Mathias

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Tue Jan 08 2008, 01:28PM
Wohnort: Witten
Einträge: 417
Soooo, es gibt viiiiiiel neue Firmware und einige neue Unterlagen zur 180i.
Leider fehlt mir noch die Firmware DAS ETR. Könnte mir die jemand vielleicht noch zukommen lassen?
Nach oben
Webseite
admin
Thu Mar 29 2018, 03:51PM
Mathias

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Tue Jan 08 2008, 01:28PM
Wohnort: Witten
Einträge: 417

Kann mir jemand die Belegung eines Kabels vom SUB-D 9 Pol auf den Baugruppenstecker der DAS sagen?


[ Bearbeitet Thu Mar 29 2018, 04:27PM ]
Nach oben
Webseite
 

Forum:     Nach oben


Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System

© by Mathias Herbers, alle Rechte vorbehalten

Alle verwendeten Logos- und Markenbezeichnungen sind eingetragene und geschützte Marken der jeweiligen Anbieter und Hersteller und ihrer Rechtsnachfolger; sie dienen nur der besseren Identifizierbarkeit.